Trauerfeier mit Livestream

... die moderne Technik kann eine Brücke bauen!

Foto erstellt von macrovector - de.freepik.com

Der Tod eines geliebten Menschen ist eine der schmerzhaftesten Erfahrungen, die wir im Leben machen müssen. Eine Trauerzeremonie hilft den Angehörigen Abschied zu nehmen. Doch was ist, wenn in dieser Zeit das nicht allen Trauergästen möglich ist?

Derzeit ist die Teilnahme an Trauerfeiern von der Niedersächsischen Landesregierung wegen der Corona-Pandemie sehr eingeschränkt. Die mögliche Anzahl an Trauergästen wird durch Vorgaben und den Mindestabstand von 1,50 Meter in den Räumlichkeiten stark begrenzt. Eine Regelung, die aufgrund der aktuellen Ereignisse zwar notwendig ist, die Angehörigen jedoch zusätzlich belastet.

Es können zwar Trauerfeiern später nachgeholt werden, jedoch müssen Beerdigungen innerhalb von 8 Tagen, Urnenbeisetzungen innerhalb von 30 Tagen erfolgen. Das ist für die Familie, Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn eine einschränkende gesetzliche Bestimmung. Auch für weiter entfernt wohnende Angehörige ist eine Anreise in der Zeit der Corona-Pandemie eine mögliche Belastung.

Deshalb meinen wir - wie in so vielen Bereichen - kann die moderne Technik eine Brücke bauen!

Genau hierfür haben wir die Trauerfeier mit Livestream ins Leben gerufen!

Foto erstellt von pitopia

Ein sogenannter LiveStream (eine Echtzeit-Übertragung von Bild und Ton) ermöglicht es, die Trauerfeier mit weiteren Trauergästen am Bildschirm mitzuerleben.

Sie haben die Möglichkeit sich vor und nach der Trauerfeier mit allen Gästen des LiveStream/ Videokonferenz zu unterhalten. Dadurch entsteht ein besseres Gemeinschaftsgefühl, auch wenn sie räumlich getrennt sind.

Wir stellen selbstverständlich die Video- und Tontechnik bereit. Sie selbst müssen sich um nichts kümmern.

  • Wie funktioniert das auf meinem Gerät als Trauergast?

    Mit einer e-mail (mit einem speziellen Link) laden wir im Auftrag der Angehörigen die Trauergäste dazu ein, digital am Livestream teilzunehmen.

    Zum einwählen klicken Sie einfach auf den Link in ihrer Einladungs-e-mail.

  • Wann ist der LiveStream zu sehen & zu hören?

    Der LiveStream (die Übertragung) startet 15 Minuten vor Beginn der Feierlichkeit. So bleibt genügend Zeit sich untereinander zu begrüßen. Aus der Friedhofskapelle bzw. unserer Feierhalle, dem Haus des Abschieds senden wir Bild & Ton der Traueransprache & der musikalischen Umrahmung.

  • Gibt es noch eine Alternative zum LiveStream?

    Alternativ können sich Gäste mit dem Handy oder dem Telefon zum Mithören einwählen. Die Telefonnummer, die Meeting-ID und das Kennwort erhält der Gast von uns in einer email im Auftrag der der Angehörigen. Am Telefon wird man nach der Einwahl aufgefordert, die Meeting-ID und das Kennwort über das Tastenfeld ihres Telefons einzugeben. Dann erfolgt automatisch die Zuschaltung.

  • Videomitschnitt auf Wunsch

    Zusätzlich zum LiveStream können ausschließlich die Angehörigen einen Mitschnitt als "Erinnerungs-Aufnahme" von uns erhalten.

    Diesen bekommen sie auf einem USB-Stick. Nach der Erstellung der "Erinnerungs-Aufnahme" wird der Videomitschnitt auf unserem PC gelöscht.

  • Sicherheit für die Angehörigen & Gäste

    Der LiveStream wird einmalig für die Videokonferenz zur Trauerfeier genutzt und nicht im Internet veröffentlicht oder gespeichert.

    Ein gewünschter Videomitschnitt erfolgt auf unserem PC und nicht in einer Cloud (Speicherplatz im Internet).

schulze-bestattungen.de | ONLINESHOP: trauerkarte.online
© 2020 Copyright - Bestattungsdienste F. Grigoleit e. K. - Alle Rechte vorbehalten

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Möglichkeit, einzelne Cookies zu konfigurieren in unserem Cookie-Kontrollzentrum.